Küstenforschung

EGU 2018

Beitrag von Sina Bold, Abteilung Aquatische Nährstoffkreisläufe

European Geosciences Union General Assembly / 8–13 April 2018

Seit heute morgen treffen sich über 10.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus mehr als 100 Ländern zum jährlichen General Assembly der European Geoscience Union (EGU) in Wien. Vom Institut für Küstenforschung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht sind ebenfalls um die 40 Kolleginnen und Kollegen vor Ort.

Innerhalb von fünf Tagen werden in ca. 650 wissenschaftlichen Sessions fast 500 Vorträge und über 11 000 Poster präsentiert und diskutiert. Es gibt weiterhin ungefähr 1.000 sogennante PICOs (Presenting Interactive COntent), bei denen Ergebnisse auf einem Touchscreen präsentiert werden, mit denen Interessierte interagieren können. Neben dem Vorstellen und Diskutieren von wissenschaftlichen Ergebnissen, gibt es außerdem um die 100 Workshops und Kurse, um sich weiterzubilden, sowie einige Preisverleihungen für herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Viele Forschende kommen jedes Jahr zum General Assembly der EGU – für Einige ist es das erste Mal. So oder so: Es gibt Vieles zu entdecken!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(Fotos: Sina Bold / HZG)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.