Küstenforschung

Die Rohre

Foto: Ina Frings

auf unserem letzten Freitagsfoto zeigten tatsächlich die Vorbereitungen für eine Strandaufspülung, wie einige Leser richtig vermuteten. Das ist eine Maßnahme aus dem Küstenschutz, um einen Strand vor Sturmfluten zu schützen und wird mit dem Oberbegriff Sandvorspülung bezeichnet. Die Strandaufspülung ist eine Variante, bei der ein Saugbaggerschiff vor der Küste Sand vom Meeresboden aufnimmt und dieser im weiteren Verlauf durch die Rohrleitung an den Strand gespült wird. In Deutschland wird diese Maßnahme des Küstenschutzes in Form von Strandaufspülungen hauptsächlich auf den Inseln Sylt und Norderney eingesetzt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.