Küstenforschung

Das Flaggschiff der deutschen Meeresforschung

Screenshot wissenschaftsjahr.de

Die „Sonne“ ist eines der modernsten Forschungsschiffe der Welt, doch eine Besichtigung ist höchst selten möglich. Warum also nicht eine Art virtuelles „Open Ship“ inszenieren? Auf der Website Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane präsentieren das Bundesforschungsministerium und Google Arts & Culture einen 360-Grad-Rundgang. Für mobile Geräte gibt es entsprechende Apps.

Screenshot wissenschaftsjahr.de

Ebenso interessant ist die digitale Ausstellung mit Bild-, Video-, Text- und Tonbeiträgen, die das Schiff in all seinen Facetten vorstellt. Unter Anderem wird der Bau der „Sonne“ im Zeitraffer gezeigt mit anschließenden Sequenzen der Schiffstaufe. Aufnahmen von der Arbeit der Wissenschaftler an Bord und Präsentation der Messgeräte runden die überaus gelungene digitale Ausstellung ab.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.