Küstenforschung

Mitarbeiter stellen sich vor: Alexander Bratek

Welchen fachlichen Hintergrund haben Sie?

Ich habe an der Universität Hamburg meinen Bachelor im Bereich Geowissenschaften absolviert und anschließend meinen Master an der Freien Universität Berlin ebenfalls in Geowissenschaften mit dem Schwerpunkt in Hydrogeologie erfolgreich abgeschlossen. Meine Masterarbeit habe ich in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht bei der Nachwuchsgruppe von Kirstin Dähnke zum Thema von Stickstoffeinträgen in dem Einzugsgebiet der Rhône verfasst und bin so in Kontakt mit dem HZG und zum Thema des Stickstoffkreislaufes gekommen. Mir war vorher nicht bewusst, wie komplex der Stickstoffkreislauf sein kann, und man noch so viel auf diesem Gebiet erforschen muss.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?

Mein Arbeitsalltag kann sehr vielfältig sein, was eine Promotion auf diesem Gebiet so reizvoll macht. Zunächst beginnt diese mit der Probennahme und anschließender Laborarbeit. Die Ergebnisse werden dann im Büro ausgewertet und zusammengeschrieben.

Foto: privat

Was ist Ihr großes Ziel?

Mein größtes Ziel ist, meine Doktorarbeit Anfang 2019 fertig zu stellen und all meine Ergebnisse zu veröffentlichen.

Was war Ihr bisher größter Erfolg?

Bisher gab es kleinere und größere Erfolge. Mit jedem Fortschritt und Erfolg, aber auch durch Stolpersteine lernt man dazu und entwickelt sich weiter.

Was ist Ihr persönliches Markenzeichen?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich ein Markenzeichen habe. Vielleicht ist es meine ruhige Ausstrahlung?

(mehr Informationen zu Alexander Bratek)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.