Küstenforschung

Geringer Tiefgang

Foto: HZG / Ina Frings

von weniger als 1,7 Metern bei der Größe – das zeichnet unser Forschungsschiff „Ludwig Prandtl“ aus. Das konnte man an dem Bildausschnitt unseres letzten Freitagsfotos gut erkennen. Die „Ludwig Prandtl“ wurde speziell für den Einsatz in flachen oder tidebeeinflussten Gewässern der Nord- und Ostsee konstruiert.

Hier haben wir das komplette Foto – und wer achtet bei der imposanten Erscheinung schon auf solche (wichtigen) Details?

Foto: HZG / Ina Frings

Ohne den geringen Tiefgang gäbe es z.B. keine Möglichkeit, den Ort Barth im Bodden der Halbinsel Darß anzusteuern, der in der nächsten Woche eine Station auf unserer Tour Forschung vor Anker ist.

==-> Pressemitteilung HZG zur Tour „Forschung vor Anker“

Wir freuen uns auf viele Besucher, die beim „Open Ship“ das Forschungsschiff erkunden wollen. Wer keine Gelegenheit dazu hat, aber mehr Informationen haben möchte, dem legen wir unseren Flyer „Ludwig Prandtl“ ans Herz. Bei vorhandener Bastellaune kann man sich das Exemplar ausdrucken, die Seiten zusammenkleben und entsprechend falzen 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.