Küstenforschung

Schülerkongress „Meerklima“

Logo Schülerkongress Meerklima

Am 8. Juni 2017 findet im Rahmen des Wissenschaftsjahres Meere und Ozeane 2016*2017 an der Universität Hamburg ein Schülerkongress unter dem Titel „Meerklima“ statt. Im Fokus des Kongresses steht der Klimawandel und dessen Auswirkungen auf die Meere und Ozeane weltweit.

Der Kongress wird unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka von Hamburger Oberstufenschülern gemeinsam mit Wissenschaftlern geplant. Etwa 650 teilnehmende Oberstufenschülerinnen und -schüler werden erwartet.

Ein zentrales Thema des Kongresses sind die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen Ozean und Klima. Der Kongress ist gegliedert in drei thematische Sessions: Klimamotor Ozean, Ozeane im Klimawandel und Meeresschutz und Nachhaltigkeit.

Auch aus unserem Institut für Küstenforschung tragen Wissenschaftler zum Schülerkongress bei. So berichtet Prof. Dr. Burkard Baschek, Leiter des Institutsteils Operationelle Systeme, in seinem Vortrag „Auf der Spur kleiner Meereswirbel“ über das Projekt Uhrwerk Ozean. Prof Dr. Kay-Christian Emeis, Leiter des Institutsteils Biogeochemie im Küstenmeer, hält einen Vortrag zum Thema „Ozeane im Klimawandel – warm, sauer, erstickend„. Und Dr. Volker Matthias, Abteilungsleiter Chemietransportmodellierung, klärt in seinem Vortrag „Schiff ahoi – saubere Seeluft ade? Wie Schiffsemissionen unsere Luftqualität beeinflussen“ über den Einfluss von Schiffen auf die Qualität der Luft auf.

Das detaillierte Programm mit vielen weiteren Informationen zum Kongress sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet man auf der Website zur Veranstaltung. Es stehen auch 50 Gastplätze bereit für Interessenten, die nicht zur Zielgruppe „Oberstufenschüler“ gehören.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.