Küstenforschung

PACES II Jahrestreffen in Hamburg

Erster Tag des PACES II Jahrestreffen im Hörsaal 2 des Geomatikums der Universität Hamburg.

Erster Tag des PACES II Jahrestreffen im Hörsaal 2 des Geomatikums der Universität Hamburg.

Seit gestern findet im Geomatikum und ZMAW der Universität Hamburg das PACES II Jahrestreffen 2017 statt. PACES steht für Polar Regions and Coasts in a changing earth system und bildet das zentrale Forschungsprogramm unseres Instituts für Küstenforschung. Am Jahrestreffen nehmen dieses Jahr rund 120 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den an PACES II beteiligten Zentren HZG und AWI (Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in  Bremerhaven) teil.

Am ersten Tag wurde nach Begrüßungen durch den wissenschaftlichen Geschäftsführer des HZG Wolfgang Kaysser und der Direktorin des AWI Karin Lochte in zahlreichen Vorträgen der Stand der wissenschaftlichen Forschung innerhalb der verschiedenen Themen und Arbeitspakete von PACES II präsentiert. Aus unserem Institut für Küstenforschung informierten Christine Apel, Emil Stanev und Christiane Eschenbach über ihre Forschung zu neuen Schadstoffen im Meer, nahtlosen Prognosen von der regionalen bis zur estuarinen (Mündungsbereich eines Flusses ins Meer) Ebene und dem Stakeholdedialog im Rahmen von COSYNA.

Heute, am zweiten Tag des Jahrestreffens, sitzen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in verschiedenen thematischen Workshops zusammen und tauschen sich intensiv über ihre Forschung und die Zusammenarbeit zwischen den Zentren aus. Besonders die strategische Ausrichtung von PACES II in der Zukunft steht heute im Fokus.

Gemeinsames Ziel der Veranstaltung ist es, durch den direkten Austausch PACES II gemeinsam weiter voran zu bringen.

In der Diashow sehen sie einige Impressionen vom ersten Tag des Jahrestreffens. Fotos: HZG / Jessica Klepgen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.