Küstenforschung

Das Meer wird wärmer – auch die Nordsee

Neues aus der Klimaforschung: Einmal im Monat berichten Klimaforscher im Hamburger Abendblatt über aktuelle Erkenntnisse. Prof. Dr. Corinna Schrum – Institutsleiterin des Institutsteils Systemanalyse und Modellierung an unserem Institut für Küstenforschung – ist Ozeanographin und untersucht, wie der Klimawandel die Nordsee verändert.

Prof. Dr. Corinna Schrum. Foto: HZG / Heidrun Hillen

Prof. Dr. Corinna Schrum. Foto: HZG / Heidrun Hillen

Wie verändert der Klimawandel die Nordsee? Vom Wattenmeer im Ärmelkanal bis zu den Steilküsten der Shetlandinseln forschen Wissenschaftler zu diesem Thema. Ich selbst untersuche mit meinen Kolleginnen und Kollegen vom Helmholtz-Zentrum Geesthacht, wie Meere und Küsten regional beeinflusst werden. Zusammen mit internationalen Forschern haben wir jetzt das aktuelle Wissen für den gesamten Nordseeraum in einem Bericht zusammengefasst. Ein wahrer Schatz für mich als Ozeanografin und für alle, die Entscheidungen treffen. Denn wie sich der Meeresspiegel ändert, hat beispielsweise Einfluss auf die Planungen im Küstenschutz. Und für die Fischerei ist es wichtig, welche Fischarten abwandern und welche hinzukommen. So schwimmen etwa in der Nordsee heute mehr Sardellen, da das Wasser wärmer wird.

…zum vollständigen Beitrag auf der CliSAP-Webseite.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.