Küstenforschung

Tagebuch Messkampagne Sylt – Tag 5 + 6: Weiter nach Neuharlingersiel

Beitrag von Dr. Götz Flöser, Abteilung Neue Technologien

09.10.2016

An Bord: Andreas, Sabine, Götz

Ablegen 8:30 h. Fahren nach Neuharlingersiel

Auf der Überfahrt nehmen wir uns nun die Zeit, das Geheimnis um die häufige Abkürzung LISST zu lösen. Es ist die englische Abkürzung „Laser In-Situ Scattering and Transmissometry“, also Laserbeugung und Transmissionsmessung in situ . Das bedeutet, dass in einem Messvolumen von ca. 2 x 2 x 5 cm die Transmission (die auf die Menge der Teilchen hindeutet) und das Größenspektrum der Teilchen mit Hilfe von Laserbeugung gemessen wird. Die Funktionsweise wird im Wiki-Artikel „Laserbeugungs-Partikelgrößenanalyse“ gut beschrieben.

15:30 h Anlegen in Neuharlingersiel. Keine besonderen Vorkommnisse, außer dass es kleine Probleme bei der Ansteuertonne gab. Die lag nicht an der richtigen Stelle. In Ostfriesland verändern sich die Fahrrinnen ständig, deshalb müssen die Tonnen dauernd neu gelegt werden.

16:00 h Thomas ist mit dem Bus eingetroffen. Alles ok.

 

10.10.2016

An Bord: Thomas, Sabine, Andreas und ich.

7:30 h Auslaufen. Hochwasser war ca. 6:00 h, jetzt läuft es stark ab. Thomas baut das LISST 1336 aus. ADCP wird kalibriert durch das Fahren von Kreisen und geradeaus.

8:22 h Schiff fährt zurück zum Ausgang des Neuharlingersiel Kanals.

8:50 h Position erreicht, LISST und CTD ausgesetzt. LISST 1484 ist senkrecht eingebaut, so wie gestern.

8:55 h Probe 22, Hach-Lange Trübungsprobe

Nachdem vorhin eindrucksvolle Wolkenberge am Horizont waren, strahlt jetzt plötzlich die Sonne direkt zur Tür herein und wärmt mich. Wir haben praktisch keinen Wind, die See ist ganz glatt und Helmut kann gut manövrieren. Das Schiff steht im Wasser, keine Relativgeschwindigkeit.

10:00 h Probe 23, Hach-Lange Probe

10:45 h Experimente im Labor zeigen, dass der Laserstrahl irgendwie blockiert ist. Die Attenuation (Dämpfung, Verminderung, Verzögerung) ist viel zu hoch.

Bei Probe 23 zeigen sich fleckige Strukturen, die auf dem Foto erkennbar sind.

kdscn1790

11:00 h Probe 24, Hach-Lange Probe

11:15 h Das Schiff fährt mit 3 kn Richtung Neuharlingersiel, um den Einfluss von Geschwindigkeit auf das LISST-Signal zu testen.

11:33 h Höhe Pegel Spiekeroog, das Schiff bleibt stehen; Stauwasser.

12:00 h Probe 25, Hach-Lange Probe

Auf dem Wasser schwimmt jede Menge organisches Material.

kdscn1791

12:45 h Die „Navicula“ des ICBM (Uni Oldenburg) legt bei uns an und wir plaudern ein wenig. Sie fahren zum Pfahl und setzen die Grundrenovierung fort.

 

13:00 h Probe 26, Hach-Lange Probe

13:15 h Die Firma, die das LISST hier vertreibt, sagt, dass die Fenster mit Spülmittel gereinigt werden sollen. Anschließend machen wir noch mal ein Hintergrundspektrum und messen eine Probe mit Meerwasser.

14:00 h Probe 27, Hach-Lange Probe

14:30 h Thomas hat herausgefunden, dass in dem Endstück des LISST 1336 Salz (?)körner liegen, die sich bei vertikalem Aufbau auf die Glasscheibe legen, bei horizontalem Aufbau jedoch unten ansammeln, so dass sie die Messung kaum stören. Damit wäre die hohe Absorption erklärt (der Laser wird hauptsächlich durch die Körner absorbiert), die große Teilchengröße im Spektrum und der Riesenunterschied in den Messungen am 8.10. vormittags und nachmittags. Fotos belegen das. Thomas ist der Held!

Der LISST-Rahmen wurde hochgeholt, das LISST 1336 waagerecht eingebaut und das Ganze wieder ins Wasser gelassen.

15:00 h Probe 28, Hach-Lange Probe

Wir fahren langsam auswärts gegen den auflaufenden Strom. Düsteres Wetter zieht im Norden auf … Morgen soll es 1.5 m hohe Wellen geben. Im Wattenmeer sollten wir aber arbeiten können.

kp1140005

15:25 h Das Schiff treibt zurück.

16:00 h Probe 29, Hach-Lange Probe

Wir fahren mit langsamem Tempo wieder Richtung Norden.

16:30 h Das Schiff bleibt stehen und treibt nach Neuharlingersiel zurück.

17:00 h Probe 30, Hach-Lange Probe

Geräte einholen und nach Neuharlingersiel fahren. Strahlender Sonnenschein.

17:30 h Anlegen in Neuharlingersiel. Einige Segler müssen dazu verholen.

(Fotos: HZG / Götz Flöser)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.