Küstenforschung

Habitatkartierung

Das marine Geodatenportal coastMap bündelt wissenschaftliche Daten zu den physikalischen, biogeochemischen und biologischen Eigenschaften des Meeresbodens in der Deutschen Bucht. Im Mittelpunkt stehen dabei die Ökosystemleistungen und Belastungen des Meeresbodens der Nordsee. Durch raumbezogene Darstellungen können die Daten in coastMap auf einen Blick verortet werden. Ziel von coastMap ist es, vorhandene Daten nach außen transparent und nutzbar zu machen und weitere Anreize für zukünftige Forschungsarbeiten zu liefern.

060616

interaktive Selektion der Arbeitsgebiete

 

Das Projekt NOAH (North Sea Observation and Assessment of Habitats) widmet sich unter anderem der Habitatkartierung in der Deutschen Bucht. Über den Habitatatlas werden dem Nutzer Geoinformationen über eine Reihe von physikalischen, biogeochemischen und biologischen Eigenschaften des Meeresbodens in der Deutschen Bucht (Nordsee) in Form digitaler Karten zur Verfügung gestellt. Die zugrunde liegende Geodatenbank beinhaltet Modellrechnungen sowie historische und aktuelle Beobachtungen, die im Verlauf des NOAH Projekts generiert, ausgewertet und weiterverarbeitet werden.

Durch Anklicken eines der markierten Arbeitsgebiete erhält der Nutzer über diesen Abschnitt in der Deutschen Bucht umfangreiche Informationen. Angefangen von der Beschaffenheit des Meeresbodens (Sedimente), über Artenvielfalt und Schadstoffe bis hin zur Nutzung durch Fischerei u.v.m. Die Informationen sind in englischer Sprache.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.