Küstenforschung

Die Europäische Kommission

Screenshot Newsletter European Commission

Screenshot Newsletter „Science for Environment Policy“ by European Commission

bezog sich in ihrem Newsletter „Science for Environment Policy“ mit ihrem Artikel „First detection of novel flame retardants in Antarctic species“ auf eine Publikation von Hendrik Wolschke et al. aus der Abteilung „Umweltchemie„.

In der Studie wurden erstmals neuartige, bisher nicht-regulierte Flammschutzmittel in antarktischen Lebewesen nachgewiesen. Es ist davon auszugehen, dass diese besonders langlebigen chemischen Substanzen über atmosphärischen Langstreckentransport aus weit entfernten, industrialisierten Regionen stammen und sich in der antarktischen Umwelt anreichern.

Wolschke, H., Meng, XZ., Xie, Z., Ebinghaus, R. & Cai, M. (2015): Novel flame retardants (N-FRs), polybrominated diphenyl ethers (PBDEs) and dioxin-like polychlorinated biphenyls (DL-PCBs) in fish, penguin, and skua from King George Island, Antarctica. Marine Pollution Bulletin. 96(1–2): 513-518. DOI: 10.1016/j.marpolbul.2015.04.012

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.