Küstenforschung

Von der Baustelle

Die Bauarbeiten schreiten voran. Am Gebäude 14  wird weiterhin an der umfangsreichen Unterfangung gearbeitet. Da werden noch etliche Träger verbaut.  Doch von der Straßenseite sieht es schon „aufgeräumter“ aus, die vielen Erdhügel sind gewichen.

Gerüchten zufolge soll es mittlerweile Wetteinsätze geben, wie am nächsten Tag wohl der Weg zum Nord-Eingang des Gebäudes 11 verläuft. Die Wegführung wird durch Bauzäune häufig neu gestaltet. Und wer genügend Fantasie hat, entdeckt vor Gebäude 38 eine Kunstinstallation.

Ein Stelldichein der Bagger vor der Baugrube des Gebäudes 70. Mittlerweile gibt es davon einen ganzen „Fuhrpark“ unterschiedlichster Ausprägungen. Hier sind die Baufortschritte am deutlichsten zu sehen. Nicht nur der Erdaushub, sondern in der Baugrube selbst wird ebenfalls an allen Ecken gewerkelt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.