Küstenforschung

Verbundprojekt WIPAFF

Welche Wechselwirkungen haben Offshore-Windparks untereinander und beeinflussen sie möglicherweise das lokale Klima?

020316

Foto: HZG/Sabine Billerbeck

Im Verbundprojekt „Windpark-Fernfeld“ (WIPAFF), das vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) koordiniert und mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft umgesetzt wird, werden diese Fragestellungen untersucht. Mit Messungen und Modellrechnungen soll künftig ein effizienter und umweltverträglicher Ausbau von Offshore-Windparks unterstützt werden.

Als Projektpartner liefert das Institut für Küstenforschung  hochaufgelöste Seegangsmodelle für die Deutsche Bucht, die Informationen über Wellenhöhe, Wellenlänge, und Wellenausbreitungsrichtung enthalten. Ein weiterer wichtiger Teil der Arbeiten wird sich mit der Analyse von Satellitendaten beschäftigen.

==> zur Presseinformation des HZG

==> zur Presseinformation des KIT

==> zur Abteilung „Auswertung und Datenassimilation“ (Ansprechpartner Dr. Johannes Schulz-Stellenfleth)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.