Küstenforschung

„Perlen der Forschungslandschaft“

HZGFestkolloqiumKaysser2015_Fegebank

Wissenschaftssenatorin und Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg Katharina Fegebank auf einer HZG-Veranstaltung im November 2015.

„Ihre Wissenschaft und deren Ergebnisse sind echte Perlen der internationalen Forschungslandschaft“, sagte Katharina Fegebank und war sichtlich begeistert. Die Wissenschaftssenatorin und Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg besuchte das Forschungszentrum in Geesthacht und erlebte zusammen mit Staatsrätin Dr. Eva Gümbel Wissenschaft hautnah.

Die Klimaforschung im Einklang mit dem Bereich des Klimaservice erläuterten die Leiterin des Bereichs „Systemanalyse und Modellierung“ am Institut für Küstenforschung, Prof. Dr. Corinna Schrum, zusammen mit Dr. Insa Meinke vom Norddeutschen Klimabüro und Dr. Daniela Jacob vom Climate Service Center Germany (GERICS).

Für besondere Aufmerksamkeit sorgte am Ende des Tages – nach spannenden Einblicken in die Forschungsfelder und Aktivitäten des Zentrums – der Besuch der mobilen Kuppel. Prof. Dr. Burkard Baschek, Leiter des Bereichs „Operationelle Systeme“ am Institut für Küstenforschung, präsentierte den Hamburger Politikerinnen die Fulldome-Projektion „Uhrwerk Ozean„.

==> zur kompletten HZG Presseinformation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.