Küstenforschung

Das Freitagsfoto

7 Kommentare

Unser heutiges Freitagsfoto hat unser Schülerpraktikant Niklas ausgesucht. Herzlichen Dank!

150116

Es war zwar schon richtig kalt, aber Schnee hat es in Deutschland noch nicht viel gegeben. Dies ist aber kein Problem für diesen Schlitten. Er fährt zwar auch im kühlen Nass, aber Schnee ist ihm dann doch zu kalt. Kommen wir zu den Fragen: Auf welchem Untergrund fährt der Schlitten, und wie bewegt er sich fort? Ich glaube kaum, dass er Berge rauf und runter fährt, oder? Was soll die Kamera dort unten, und was nimmt sie auf? Viel Spaß beim Rätseln und ein schönes Wochenende.

7 Kommentare zu “Das Freitagsfoto

  1. Pingback: Ein Unterwasserschlitten | Küstenforschung

  2. Da sang doch letztens ein Meeresbiologe seinem Kindlein dieses Nachtlied:

    „Weißt du wieviel Sternlein lie-gen auf dem du-nklen Meeregrund?
    Weißt du wie-viel Muscheln blie-ben in der Nord-see und dem Sund?…“

    Ob es damit zu tun hat?

    Wie auch immer, ein Seepferdchen könnte man nicht vor diesen Schlitten spannen, da muss wohl ein kräftigeres Zugtier her. Ich nehme mal an, der „Kaltblüter“ heißt Ludwig. 🙂

    Gefällt mir

    • eine sehr schöne Darstellung, danke! Doch wieso soll der Ludwig ein Kaltblüter sein? Bei so vielen Pferdestärken, über die er verfügt … 😀

      Gefällt mir

      • Klar, mit den über 1000 PS, die die beiden Schottelmotoren auf die Schrauben bringen, ist Ludwig ganz schön sportlich! So temperamentvoll, dass sich angeblich noch niemand getraut haben soll, bei voller Fahrt hart steuerbord oder backbord zu legen, weil dann einiges an Bord „schief gehn“ könnte.

        Aber die ganz muskulösen Gäule, nennt man die nicht Kaltblüter? Ich weiß auch nicht, warum.

        Seis drum, beim ziehen dieses Gefährts muss es sowieso ganz sutje zugehen, denke ich. Sonst rutscht den Seegigeln da unten ja vor Schreck das Herz in die Hose. 😉

        Gefällt mir

  3. Meine Idee:
    Das Ding wird über den Meeresboden geschleppt und die Kamera nimmt das auf, was da unten ist.

    Gefällt mir