Küstenforschung

Strömungen im Blick

Ein Kommentar

Unter diesem Titel strahlte der TV-Sender 3sat am 12.01. in seinem Magazin „nano“ einen Beitrag aus, der die Arbeit der Wissenschaftler zur Erforschung und Modellberechnung von Meeresströmungen in der Deutschen Bucht vorstellte. Mit Hilfe von speziellen Radarmessungen und aufgezeichneten Daten der sog. Glider fließen Messdaten in Modellrechnungen ein. Diese Berechnungen sind im Fall eines Ölunglücks z.B. für das Havariekommando äußerst wichtig.

Strömungen im Blick

140116_01

Ein Kommentar zu “Strömungen im Blick

  1. Pingback: Letzte Woche | Küstenforschung