Küstenforschung

Eduard-Brückner-Preis für Klimaforschung

Helmholtz-Zentrum Geesthacht zeichnet Historiker James R. Fleming mit Eduard-Brückner-Preis für Klimaforschung aus

Preisverleihung am 21. September 2015 in der HafenCity-Universität Hamburg: Im Rahmen der Deutschen Klimatagung (DKT) erhält der US-Amerikaner James R. Fleming für seine herausragende interdisziplinäre Leistung in der Klimaforschung den durch das Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) gestifteten und mit 1.500 Euro dotierten Eduard-Brückner-Preis.

230915

James R. Fleming (li) und Hans von Storch (re)

„James R. Fleming untersucht in seiner Arbeit die Historie der Klimaforschung. Zahlreiche bedeutende gesellschaftliche Diskurse wurden durch diese Arbeiten beeinflusst, etwa durch die Einordnung der aktuellen Perspektive des Klima-Engineering“, so HZG-Institutsleiter und Initiator des Eduard-Brückner Preises, Prof. Dr. Hans von Storch über den Preisträger.

 

==> zur vollständigen Pressemitteilung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.