Küstenforschung

Elbe-Kampagne August 2015 – Von Cuxhaven bis Geesthacht

posted by Marijan Ercegovac, Praktikant in der Abteilung "Marine Bioanalytische Chemie"

In Hamburg aufgewachsen kenne ich den Elbabschnitt zwischen der HafenCity und Blankenese recht gut. Aktuell studiere ich an der Uni Hamburg im Fachbereich Chemie und stehe kurz vor meiner Masterarbeit. Im Juli konnte ich als Praktikant beim Helmholtz-Zentrum für Material- und Küstenforschung (HZG) in der Abteilung „Marine Bioanalytische Chemie“ zum ersten Mal an einer Probennahmekampagne teilnehmen und so die Elbe aus einem für mich neuen Blickwinkel erleben.

Während der Elbe-Kampagne im August 2015 nahm ich an einer Beprobung des Elbabschnitts zwischen Cuxhaven und dem Geesthachter Wehr teil. Nach mehrmonatiger Planung und Vorbereitung konnte die Kampagne von Cuxhaven aus starten. Am Vorabend der Kampagne wurden noch die letzten Einzelheiten geklärt; am nächsten Morgen begann dann das kleine Elb-Abenteuer, indem es zunächst hinaus auf die Nordsee ging. Unser Forschungsschiff, die „Ludwig Prandtl“, wurde dabei von einer dreiköpfigen Besatzung gesteuert, die uns bei allen Arbeiten toll unterstützte.

Die „Ludwig Prandtl“ bietet wie jedes Forschungsschiff keine überaus großzügig bemessenen Arbeitsverhältnisse, doch unser sechsköpfiges Team hat sich schnell angepasst und sehr gut funktioniert. Mit 10 oder manchmal auch etwas weniger Knoten ging es dann von Station zu Station, an denen jeweils Sediment- und Wasserproben entnommen und direkt im Laborcontainer an Bord verarbeitet wurden. Zwischenzeitlich musste immer wieder zügig gearbeitet werden und jeder Handgriff musste sitzen – trotzdem gab es zwischendurch kurze Pausen, in denen man sich an Deck ausruhen konnte.

Insgesamt war es eine sehr eindrucksvolle Kampagne, in der ich zum ersten Mal die Arbeitsweise von chemisch-analytisch arbeitenden Wissenschaftlern kennenlernen konnte. Die Küstenforschung stellte sich dabei für mich als ein sehr abwechslungsreiches und herausforderndes Forschungsgebiet dar. Zudem ist die Verbindung von Natur und Wissenschaft sehr eng – eben eine richtige Naturwissenschaft!

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Informationen und Impressionen von der gesamten Elbe-Kampagne 2015 sind auf der Webseite „Projekte“ der Abteilung „Marine Bioanalytische Chemie“ verfügbar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.