Küstenforschung

Flaschenposten beim BSH

Ein Kommentar

Foto_Peter_Stein

Foto: Peter Stein

Während wir uns weiter in Geduld fassen müssen, was unsere „Aktion Flaschenpost“ und Fund-Meldungen betrifft, lohnt sich ein Besuch auf Peter Steins Website „Flaschenposten“, der im aktuellen Beitrag über das Archiv der Flaschenposten der Deutschen Seewarte berichtet. Darin hat er anlässlich seines Besuchs zum Tag der offenen Tür beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie stöbern dürfen. Eine Reise in die Vergangenheit mit den damaligen Mitteln, Meeresströmungen zu erforschen.

Ein Kommentar zu “Flaschenposten beim BSH

  1. Oh, herzlichen Dank für das Verknüpfen! 🙂

    Tja, normalerweise kann ich mich ja nicht für behördliche Formulare begeistern. Aber jeder dieser vergilbten Zettel ist durch eine Seereise auf einer ganz eigenen Route „veredelt“ worden. Und jeder ist damals ein kleines Puzzleteil beim Erstellen von Strömungskarten gewesen.

    Gefällt mir