Küstenforschung

25 Jahre im Dienste der Wissenschaft – Herzlichen Glückwunsch, Markus!

Der 1. Mai – Tag der Arbeit. Was würde da thematisch besser passen als das 25-jährige Dienstjubiläum unseres Kollegen Markus Quante aus der Abteilung Chemietransportmodellierung des Instituts für Küstenforschung?

image3

 

Am 1. Mai 1990 startete Diplom-Meteorologe und Umweltingenieur Markus Quante seine Laufbahn am heutigen Helmholtz-Zentrum Geesthacht, das damals noch GKSS hieß. Mit der Gründung des Instituts für Küstenforschung im Jahr 2001 wurde Markus Leiter der Abteilung Küstenmeteorologie. Es folgte ein Wechsel in die Abteilung Umweltchemie, aus der heraus sich dann 2004 die Chemietransportmodellierung als eigene Arbeitsgruppe entwickelte, die bis heute besteht.

image4

Kollege Volker Matthias – der mit Markus schon 11 Jahre hier in Geesthacht zusammenarbeitet – fasste in einer seiner Rede zum Jubiläum die thematischen und kollegialen Highlights der vergangenen 25 Arbeitsjahre von Markus zusammen. So hat Markus beispielsweise das Wolkenradar hier in Geesthacht als Messgerät eingeführt und es viele Jahre betrieben, welches unter anderem an großen internationalen Feldexperimenten beteiligt war. Heute ist der Nordseeklimabericht NOSCCA, der im kommenden Jahr erscheinen wird, eines der zentralen Projekte von Markus. Darüber hinaus lobte Institutsleiter Kay Emeis Markus in seiner Rede als einen für das Institut für Küstenforschung bedeutenden Multiplikator in Richtung Hamburg und Lüneburg und eine wichtige Verbindung zwischen verschiedenen Arbeitsbereichen.

image2

Auch in der Nachwuchsförderung im Bereich Umweltwissenschaften ist Markus Quante neben seiner Tätigkeit hier bei uns am HZG aktiv. Im Jahr 2008 wurde Markus von der Universität Lüneburg zum Ehrenprofessor benannt. Und als Dozent und Hochschullehrer der Universität Lüneburg feiert Markus heute ebenfalls 25-jähriges Jubiläum.

image1

Wir gratulieren herzlich und wünschen Markus Quante alles Gute zum 25-jährigen Dienstjubiläum – und hoffen auf viele weitere produktive gemeinsame Jahre hier am HZG!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.