Küstenforschung

Gründung des Netzwerks Küstenforschung Schleswig-Holstein

Unser neuer Unterwasserknoten war dabei

Am 8. April 2015 fand in Kiel das Pressegespräch zur Gründung des Netzwerks Küstenforschung Schleswig-Holstein statt (Pressemitteilung HZG). Die Veranstaltung fand in heiterer und zuversichtlicher Atmosphäre in den Räumen von GEOMAR auf dem Westufer von Kiel statt. Das Wetter hätte nicht besser sein können. Auf der Förde spiegelte sich die Sonne im Wasser.  Beim Pressegespräch glänzte unser neuer Unterwasserknoten, der unmittelbar neben dem Podium aufgebaut worden  war. Hier hatten die Mitarbeiter von 4H-Jena engineering um Dr. Tobias Böhme großartige Arbeit geleistet, die den Unterwasserknoten vom Ostufer an das Westufer transportiert und aufgebaut hatten.

COSYNA hat den neuen Unterwasserknoten für die GEOMAR Dauermessstation Boknis Eck in der Eckernförder Bucht angeschafft. In Kooperation mit den Kollegen von GEOMAR und von AWI werden dort zukünftig Temperatur, Salzgehalt, Sauerstoff-, Kohlendioxid- und Methankonzentrationen sowie Meeresströmungen gemessen. Dieser neue Standort für den COSYNA Unterwasserknoten ist ein hervorragendes Beispiel für die Kooperation im Rahmen des Netzwerkes Küstenforschung Schleswig-Holstein. Das fanden die vielen Journalisten auch, die im Pressegespräch sehr interessiert Fragen zum Unterwasserknoten stellten.

090415
(posted by Volker Dzaak)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.